Aktuelles

WIN DACHLI@High Noon on Tuesdays

WOMEN OF IFA-NETWORK (WIN)

Einladung zu grenzüberschreitenden Fachdiskussionen und Netzwerktreffen

1. Termin: 3. November 2020, 12.00 – 13.30 Uhr
Brennpunkte im Bereich Private Wealth Management

2. Termin: 10. November 2020, 12.00 – 13.30 Uhr
Erfahrungen im Tax Controversy Management in der Post-BEPS-World sowie Auswirkungen der Corona-Konjunkturkrise auf internationale Konzerne

3. Termin: 17. November 2020, 12.00 – 13.30 Uhr
Home Office – Betriebsstättenrisiken und Qualifikationskonflikte

4. Termin: 24. November 2020, 12.00 – 13.30 Uhr
Creating the Tax function of the future

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Referenten sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie in der Ausschreibung (PDF-Download).

Jahresversammlung und Fachsymposium: BEPS 2.0 – Der fundamentale Wandel des internationalen Unternehmenssteuerrechts

Veranstaltet von der IFA-Landesgruppe Liechtenstein


Die Steuerrechtsordnung befindet sich in einem globalen Wandel. Mit BEPS 2.0 hat die OECD sich vorgenommen, die weltweiten Besteuerungskonzepte anzugleichen. Einerseits ist die Erweiterung der Besteuerungsrechte geplant (Pillar 1). Andererseits soll eine globale effektive Mindestbesteuerung eingeführt werden (Pillar 2).


Donnerstag, 22. Oktober 2020

Ort: SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan (grosser Saal)
Alternativ: Teilnahme via Live-Stream (passwort-geschützt)

Thema: BEPS 2.0 – Der fundamentale Wandel des internationalen Unternehmenssteuerrechts
Fachsymposium: 15:30 – 19:00 Uhr

Covid-Vorbehalt: Aufgrund der besonderen Situation bleibt die Absage der physischen Veranstaltung vorbehalten. In diesem Falle würden alle Angemeldeten per Live‐Stream teilnehmen können.


Jahresversammlung: Diese findet vorab schriftlich per Online-Abstimmung (virtuelles Zirkular) statt. Die Einladung an die Mitglieder ergeht gesondert. 

Die IFA Liechtenstein lädt zu einem Fachsymposium mit Vertretern der Steuerbehörden, der Industrie und der Beratung, um die Chancen und Risiken für Liechtenstein zu beleuchten.  Wie immer konnten hochkarätige Branchenexperten gewonnen werden: 

Referenten und Teilnehmer an der Paneldiskussion

MMag. Bernhard Canete
Leiter Abteilung Internationales, Steuerverwaltung Liechtenstein
Referat: «Pillar 1 und Pillar 2: Eine Übersicht aus globaler und liechtensteinischer Sicht» (PDF)

Reto Nett
Head of Corporate Tax & Transfer Pricing, Hilti AG
Referat: «Mögliche Auswirkungen auf die Industrie?» (PDF)

Roger Krapf
Partner Tax, Ernst & Young AG
Referat: «Mögliche Auswirkungen auf die Treuhandbranche und Beratung?» (PDF)

Moderation
Martin A. Meyer, Leiter Steuern, PwC Liechtenstein, Vaduz

Aktuelle Fachbeiträge
Fachbeitrag von Martin A. Meyer über die Herausforderungen bei der Besteuerung digitaler Unternehmen (Wirtschaft regional, 18.09.2020): PDF-Download

Fachbeitrag von Dr. Marcello Scarnato über die Folgen von BEPS auf Unternehmen (Wirtschaft regional, 09.10.2020): PDF-Download

Fachbeitrag von Dr. Marcello Scarnato über die Herausforderungen und Chancen von BEPS 2.0 für den Standort Liechtenstein (Liechtensteiner Volksblatt, 15.10.2020): PDF-Download

1FLTV-Talk mit Martin A. Meyer und Dr. Marcello Scarnato

Anmeldeschluss
Montag, 16. Oktober 2020

Kontakt und Informationen
Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Dr. Marco Felder, praesidium@ifa-fl.li, T +41 79 614 91 00

Programm (PDF)

Anmeldelink

After Work Aperitif, Young IFA Network

Tax meets Innovation: Blockchain-Technologien bewegen die Entwicklungen in Liechtenstein rund um das Steuerrecht


Bildergalerie:

Videobericht:


Ausgewählte Steuerpraktiker und Blockchain-Akteure gaben Einblicke in ihre Tätigkeit rund um die Blockchain-Technologie und berichteten über die damit verbundenen Herausforderungen im Bereich des Steuerrechts. Dabei wurden insbesondere die steuerrechtlich relevanten Vorgänge eines Inital Coin Offering (ICO) im Bereich der Ertrags- und Mehrwertsteuer beleuchtet.


Datum und Uhrzeit:
24. September 2020, 17:00 – 19:00

Ort: CV Labs Vaduz


ReferentInnen:

portraits-detail-langer_matthias1

Matthias Langer, Dipl.-Kfm., LL.M.
Partner und Steuerberater der actus ag

Matthias Langer ist Steuerberater und Partner der actus ag. Er studierte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt sowie an der Universität Münster. Anschliessend war er an der Universität Liechtenstein im Projekt „Internationale Steuerkooperation“ tätig. Das Kernelement stellte die Ausarbeitung und Analyse von Massnahmen zum Aufbau eines umfassenden liechtensteinischen Abkommensnetzes (TIEA und DBA) dar. Danach war er sechs Jahre als Steuerberater in einer Steuerkanzlei im Fürstentum Liechtenstein beschäftigt, bevor er im Jahr 2016 die actus ag gegründet hat.

Er ist zudem Autor von zwei Büchern (zuletzt «Das liechtensteinische Steuerrecht») und mehr als 50 Aufsätzen sowie Lektor an Universitäten und Fachhochschulen und Vortragender an nationalen und internationalen Konferenzen. Seine Beratungsschwerpunkte sind das liechtensteinische und deutsche Steuerrecht sowie grenzüberschreitende Steuergestaltungen. Zudem hat er sich auf die steuerliche und buchhalterische Beratung im Bereich Krypto-Währungen und Blockchain basierten Anwendungen spezialisiert. Als Pionier in diesem Sektor betreut er beispielsweise das erste Blockchain-basierte Unternehmen in Liechtenstein sowie auch das erste STO im EWR.

quadrat_MAURO_CASELLINI_DSC9758-1024x1024

Mauro Casellini
CEO der Bitcoin Suisse (Liechtenstein) AG

Die 2013 gegründete Bitcoin Suisse AG ist ein Pionier der Krypto-Finanzindustrie. Bitcoin Suisse hat das Krypto- und Blockchain-Ökosystem in der Schweiz massgeblich mitgestaltet und ist eine treibende Kraft hinter der Entwicklung des „Crypto Valley“ und der „Crypto Nation Switzerland“.

Als regulierter Schweizer Finanzintermediär in der Lizenzierungsphase für die Schweizer und Liechtensteinische Banklizenz, bietet Bitcoin Suisse Prime Brokerage, Verwahrung, besicherte Darlehen, Staking, Tokenization und andere Krypto-Finanzdienstleistungen für private und institutionelle Kunden an. Bitcoin Suisse hat an seinen Standorten in Zug, Kopenhagen und Vaduz ein Team von über 150 hochqualifizierten Experten aufgebaut.

Mauro Casellini startete im Juli 2019 als CEO der Bitcoin Suisse (Liechtenstein) AG, wo er für das Europageschäft verantwortlich ist. Vor seinem Eintritt bei Bitcoin Suisse war er als Head Blockchain and Payment Service Provider bei Bank Frick tätig, wo er eine Unternehmensstrategie im Bereich Blockchain-Banking erfolgreich umgesetzt und die Abteilung Blockchain und Payment Service Provider aufgebaut hat.

isabella_sitzend_quadrat2_high_res

Isabella Brom
CIO der CROWDLITOKEN AG

CROWDLITOKEN emittiert die erste Blockchain-basierte, digitale Immobilienanleihe «CRT», mit welcher Investoren von einer monatlichen Rendite profitieren und ihr individuelles Immobilienportfolio zusammenstellen können. Das digitale Finanzprodukt ermöglicht erstmals auch Kleinanlegern attraktive Immobilieninvestments, ganz nach den eigenen Bedürfnissen, zu tätigen (ab 100 CHF).

Isabella Brom ist im Management der Crowdlitoken AG und Mitgründerin der KORE Technologies AG. Sie kombiniert Erfahrung in funktionalen IT-Architekturen, Datenbanktechnologien und Technologieberatung und besitzt Expertenwissen über digitale Assets. Isabella hat massgeblich zur Entstehung der Blockchain Technologies Beratungsabteilung der Ernst&Young Schweiz beigetragen. Ihre Ausbildung hat sie an Schweizer Universitäten, der Australian National University und der London School of Business absolviert. Heute ist sie selber Dozentin für Distributed Ledger Technology an der ZHAW und HWZ.


Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 30.– pro Person.
Mitglieder der IFA Liechtenstein und Blockchain-Akteure: kostenlos.

Kontakt und Anmeldung:
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: info@ifa-fl.li


Fachsymposium: Liechtenstein als Family Office Standort

Veranstaltet von der IFA-Landesgruppe Liechtenstein


Donnerstag, 7. November 2019
Thema: Liechtenstein als Family Office Standort – Aktuelle internationale und nationale Entwicklungen

Ort: SAL, Schaan
Zeit: 15.30 bis 17.50 Uhr, anschliessend Apéro


Referenten und Teilnehmer an der Paneldiskussion
(Download-Link vorhanden, sofern vom Referenten freigegeben)

Damiano M. Slongo
Partner, Mitglied der Geschäftsleitung, Treuco, Zürich
– Panelist

Dr. Graziella Marok- Wachter
Amtsleiterin, Amt für Justiz, Vaduz
– Referat: «Verzeichnis wirtschaftliche Eigentümer»

Ralph Thiede
Head Tax, First Tax AG, Vaduz
Referat: «Neue Offshore-Substanz-Regelungen» (PDF)

Dr. Stephan Ochsner
Chairman, Ochsner Consulting Est., Schaan
– Panelist

Matthias Langer
Partner, actus AG, Triesen
Referat: «Neue Regelung StGB 165 – Bedeutung für Finanzintermediäre in Liechtenstein»

Martin A. Meyer
Leiter Steuern, PwC Liechtenstein, Ruggell
Referat: «Die Folgen der Schweizer Unternehmenssteuerreform (STAF) – Chance für den Family Office Standort Liechtenstein?» (PDF)

Moderation: Martin A. Meyer, Leiter Steuern, PwC Liechtenstein

Medienspiegel
Volksblatt 08.11.2019 – «Liechtenstein ist ein guter Standort für Family Offices» (PDF)
Wirtschaft Regional 09.11.2019 – «Die Substanz ist zentral» (PDF)
1FLTV „FL-Spezial: Liechtenstein als Family-Office Standort“ (Video)
1FLTV „FL-Talk mit Dr. Staribacher zum Thema Family Office“ (Video)


 

Preis/Unkostenbeitrag
CHF 185.00/pro Person
CHF 155.00/pro Person für IFA-Mitglieder

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: sekretariat@ifa-fl.li

Anmeldeschluss
Montag, 4. November 2019

Kontakt und Informationen
Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Marco Felder: praesidium@ifa-fl.li; Telefon +41 79 614 91 00

 Programm (PDF)

Luncheon, Young IFA Network

Besteuerung von Sportlern aus einer 5-Länderperspektive

Bildergalerie:

Videobericht:

Datum und Ort
26. Juni 2019, 12:00 bis 14:00 Uhr
Amarone Restaurant, Vaduz

ReferentInnen
Dr. Vanessa Englmair – Metzler & Partner, Bregenz
Dr. Claudia Suter – Homburger, Zürich
Dr. Mario Tenore – Maisto e Associati, Mailand
Daniel Blöchle – PwC, Nürnberg
Dr. Marco Felder – Felder Sprenger + Partner, Schaan

Presse
«Young IFA Event mit spannender Fünf-Länder-Perspektive», Volksblatt, 11. Juli 2019 (PDF)
«Interessante Erkenntnisse beim Young IFA Event», Wirtschaftregional, 6. Juli 2019 (PDF)
«Besteuerung von Sportlern in Liechtenstein», Bericht, Volksblatt, 22. Juni 2019 (PDF)
«Besteuerung von Sportlern», Bericht, Wirtschaftsregional, 22. Juni 2019 (PDF)

  • Teilnahmegebühr
  • Mitglieder der IFA Liechtenstein: kostenlos
  • Nicht-Mitglieder: CHF 30.– pro Person
  • Kosten für Verpflegung sind von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen

Programm deutsch (PDF)
Programm englisch (PDF)

Jahresversammlung und Fachsymposium: Steuerlandschaft Liechtenstein

Veranstaltet von der IFA-Landesgruppe Liechtenstein

Jahresversammlung und Fachsymposium: Donnerstag, 6. Juni 2019
Thema: Steuerlandschaft Liechtenstein – Neuigkeiten zum nationalen und internationalen Steuerrecht aus erster Hand
Ort: SAL Saal am Lindaplatz, Schaan
Zeit:
Mitgliederversammlung startet um 15.00 Uhr
Fachsymposium startet um 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr (inkl. anschliessendem Apéro)


Referenten und Teilnehmer an der Paneldiskussion

Daniel Blöchle
Partner Steuerberatung, PwC Deutschland, Nürnberg

MMag. Bernhard Canete
Leiter Abteilung Internationales, Steuerverwaltung Liechtenstein, Vaduz
«Update internationales Steuerrecht» (PDF)

Dr. Vanessa Englmair, LL.M.
Metzler & Partner, Steuer- und Wirtschaftsberatung GmbH, Bregenz

Prof. Dr. Martin Wenz
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre,
Internationales und Liechtensteinisches Steuerrecht und Leiter des Instituts für Finance,
Universität Liechtenstein, Vaduz
«Steuerstandort Liechtenstein – Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die Praxis» (PDF)

Dr. Marcel Widrig
Senior VP Structural Planning, Freemont SA, Schweiz

Moderation:
Martin A. Meyer

Leiter Steuern, PwC Liechtenstein, Vaduz

Presse
«Chancen für Liechtenstein durch Onshoring», Bericht, Volksblatt, 19. Juni 2019 (PDF)
«Neue steuerliche Entlastung von Familien in Liechtenstein», Fachbeitrag, Volksblatt, 1. Juni 2019 (PDF)
«Ein transparenter Musterschüler», Bericht, Vaterland vom 7. Juni 2019 (PDF)
«BEPS, weiterhin ein grosses Thema», Bericht, Volksblatt vom 7. Juni 2019 (PDF)

Preis/Unkostenbeitrag
CHF 185.00/pro Person
CHF 155.00/pro Person für IFA-Mitglieder

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: sekretariat@ifa-fl.li

Anmeldeschluss
Dienstag, 4. Juni 2019

Kontakt und Informationen
Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Marco Felder: praesidium@ifa-fl.li; Telefon +41 79 614 91 00

 Programm (PDF)

74. IFA Weltkongress 2020 in Cancun: IFA FL unterstützt (Jung-) SteuerexpertenInnen

4. – 8. Oktober 2020

Der 74. IFA-Weltkongress findet vom 4. – 8. Oktober 2020 in Cancun, Mexico statt. In Podiumsdiskussionen, Fallstudien und Seminaren tauschen sich führende Steuerexperten aus Regierungen, Unternehmen, Wissenschaft und Beratern aus der ganzen Welt über höchst praxisrelevante Steuerthemen aus.

Die Generalthemen des IFA-Weltkongresses 2020 sind:

  • Thema 1: Reconstructing the treaty network (Multilateral Instrument; MLI)
  • Thema 2: Exchange of information: issues, use and collaboration (CbC, Master file) and the attorney client privilege principle

Die IFA Liechtenstein nominiert maximal vier Landesberichterstatter, welche die aktuellen Entwicklungen des liechtensteinischen Steuerrechts im Bereich dieser Generalthemen in einem Landesbericht zusammenfassen. Dieser Landesbericht wird in der Fachpublikation «Cahiers de Droit Fiscal International» veröffentlicht und beim IFA-Weltkongress 2020 behandelt.

Begabte (Jung-)Steuerexperten mit Interesse zur Verfassung des Landesberichtes für Liechtenstein sind eingeladen, mit dem Vorstand der IFA Liechtenstein in Kontakt zu treten (info@ifa-fl.li, z.Hd. des IFA-Präsidenten Dr. Marco Felder).

Die IFA Liechtenstein unterstützt die nominierten (Jung-) Steuerexperten mit der Finanzierung der Teilnahmegebühr für den IFA-Weltkongress 2020.

Anmeldeschluss: 31. Mai 2019 (first come, first serve)

Weitere Infos
www.ifacancun2020.com

Fachsymposium: Rückerstattung der Verrechnungssteuer und Missbrauchsbekämpfung

Veranstaltet von der IFA-Landesgruppe Liechtenstein


Fachveranstaltung: Donnerstag, 27. September 2018
Thema: Rückerstattung der Verrechnungssteuer und Missbrauchsbekämpfung
Ort: SAL, Schaan

Zeit: 15.30 bis 18.30 Uhr, anschliessend Apéro


Referenten und Teilnehmer an der Paneldiskussion

Bernhard Büchel
Amtsleiter, Liechtensteinische Steuerverwaltung, Vaduz

Dr. Vikram Chand
Executive Director – International Tax Education, Tax Policy Center at University of Lausanne
«From Base Erosion and Profit Shifting to Base Expansion and Profit Sharing» (PDF)

Stefan Oesterhelt
Partner, Homburger AG, Zürich
«Rückerstattung der Verrechnungssteuer unter dem DBA CH-FL» (PDF)

Oliver Oppliger
Teamchef, Abteilung Rückerstattung Verrechnungssteuer, Eidgenössische Steuerverwaltung, Bern
«Rückerstattung der Verrechnungssteuer unter dem DBA CH-FL» (PDF)

Tamara Pfammatter
Projektleiterin Abteilung Steuerpolitik, Eidgenössische Steuerverwaltung, Bern
«Update zur Steuerreform und AHV Finanzierungsvorlage (STAF)» (PDF)

Moderation: Mag. Amanda Ess BSc. Juristische Mitarbeiterin Abteilung Internationales, Liechtensteinische Steuerverwaltung, Vaduz

Preis/Unkostenbeitrag
CHF 185.00/pro Person
CHF 155.00/pro Person für IFA-Mitglieder

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: sekretariat@ifa-fl.li

Anmeldeschluss
Dienstag, 25. September 2018

Kontakt und Informationen
Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Marco Felder: praesidium@ifa-fl.li; Telefon +41 79 614 91 00

Case Study
«Rückerstattung der Verrechnungssteuer und Missbrauchsbekämpfung» (PDF)

 Programm (PDF)