IFA Veranstaltung vom 17.09.15

IFA-LANDESGRUPPE LIECHTENSTEIN

INTERNATIONALE ENTWICKLUNGEN IM STEUERRECHT
ÜBERSICHT ÜBER DIE MASSNAHMEN VON EU UND OECD ZUR BEKÄMPFUNG VON STEUERHINTERZIEHUNG UND STEUERBETRUG
 

Fachveranstaltung: Donnerstag, 5. Februar 2015
Ort: Universität Vaduz, Ballenlager 
Zeit: 09:30 - 12:15, anschl. Apéro und Stehlunch
Details: Programm

Das Symposium widmete sich den steuerlichen Entwicklungen in der EU und OECD zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steuerbetrug.

Prof. DDr. Georg Kofler befasste sich mit den Massnahmen unter dem Aktionsplan der EU-Kommission zur Verstärkung der Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steuerbetrug und stellte diese den Massnahmen der OECD gegenüber. Dabei ist er u. a. auf folgende Fragestellungen eingegangen. 
>Vortragsfolien: pdf

  • Wird die EU-Kommission im laufenden Jahr eine Anti-BEPS-Richtlinie vorschlagen und wie sieht diese gegebenenfalls aus?
  • Wird die EU-Kommission im Einklang mit Aktion 5 des OECD BEPS Aktionsplanes ein Vorschlag für den automatischen Informationsaustausch im Hinblick auf Rulings vorschlagen?
  • Welche Auswirkungen hat die vom Rat verabschiedete Richtlinie zur Änderung der AmtshilfeRL auf Liechtenstein, die eine Ausdehnung des automatischen Informationsaustausches auf Finanzinformationen und zugleich eine Implementierung des Common Reporting Standards der OECD vorsieht?
  • Wird die EU-Kommission einen Vorschlag zur Aufhebung der ZinsbesteuerungsRL in ihrer geänderten Fassung vorlegen und was bedeutet dies gegebenenfalls für Liechtenstein?
  • Wird die Einhaltung von EU und OECD Mindeststandards Liechtenstein bilaterale Verhandlungen über den Abschluss von Doppelbesteuerungsabkommen erleichtern und die praktische Übernahme von der Mutter-TochterRL sowie Zinsen- und LizenzenRL ermöglichen?      

Prof. Dr. Martin Wenz hat die Erläuterungen des Erstreferenten liechtensteinspezifisch weiter vertieft mit einer Übersicht über die Massnahmen von EU und OECD zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Steuerbetrug.
> Vortragsfolien: pdf

Dr. Peter Altenburger zeigte sodann anhand eines konkreten Praxisbeispiels auf, wie ansteigende Transparenzverhältnisse zu ungewünschten Doppelbesteuerungskonflikten führen können: Potenzielle Doppelbesteuerungen durch AIA.
> Vortragsfolien: pdf

In der Paneldiskussion wurden relevante Fragestellungen des Moderators unter Einbezug des Publikums analysiert.

PANELDISKUSSION: MODERATION:

-----------------------------------------------------------------

PRESSEBERICHTE: 

MEINUNG - Was ich aus dem IFA-Symposium mitgenommen habe: 

  • Interview mit Prof. Dr. Wenz (Wirtschaftregional): "Aus dem Fachsymposium habe ich neben den vielen Details und hoch spannenden Diskussionen (wieder einmal) mitgenommen, dass Liechtenstein im Vergleich zu anderen, ebenfalls erfolgreichen Standorten, insbesondere durch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Praxis und die Kultur des direkten, offenen und zielorientierten Umgangs miteinander fähig ist, sich auf globale Veränderungen und Herausforderungen schneller, konsistenter und im Ergebnis erfolgreicher als andere Staaten einzustellen, sich zu adaptieren und dabei zudem erfolgreich zu positionieren [...]" >mehr lesen (pdf)
     

ÜBER IFA LIECHTENSTEIN: 

  • IFA-Fachsymposien der Landesgruppe Liechtenstein richten sich an alle interessierten Personen. IFA-Mitglieder geniessen einen vergünstigten Eintritt.
    >IFA-Mitglied werden